Die Gründungsgeschichte des Vereins WiC steht hier.

Die Gründungsmitglieder waren im ersten Vereinsjahr 2016 auch der Koordinationskreis: Gaby Belz (St.Gallen) Martha Beéry-Artho (Eggersriet), Cornelia Camichel Bromeis (Davos), Ina Praetorius (Wattwil) und Nadja Schnetzler (Biel).

An der Jahresversammlung vom 14. Dezember 2016 in Zürich hat sich der Koordinationskreis neu konstituiert. Mit dabei waren bis 2019 (von links nach rechts): Cornelia Camichel Bromeis (Davos), Esther Gisler Fischer (Zürich), Gaby Belz (St.Gallen), Ina Praetorius (Wattwil) und Caroline Krüger (Winterthur).

imgp0006

Heute (2020) wird der Verein von drei Frauen geleitet: Gaby Belz, Caroline Krüger und Ina Praetorius. Die schlanke Organisationsstruktur ermöglicht viel Flexibilität, lustbetontes Arbeiten und schnelle, kreative Lösungswege:

Je nach Projekt sind viele verschiedene Menschen bei WiC aktiv. Wir nennen sie „Satellit*innen“: Kathrin Bolt (St.Gallen) hat die Storytelling-Veranstaltung vom 21. März 2016 mit organisiert. Léa Burger (Zürich) und Heidrun Suter-Richter (Zürich) haben bei der Organisation der Ideenwerkstatt „LifeBalance“ im September 2016 mitgewirkt. Pia Fehle (Bern) hat beim zweiten Care-Frühstück (Bern, 11.11.2017) einen Kurzfilm und ein Interview mit der Hauptreferentin Jacqueline Schön-Bühlmann gedreht. Susanne Graf (Ebnat-Kappel) war federführend am WiC-Nachdenktag (26.01.2019) zum Thema „Gutes Leben für alle!“ beteiligt und hat WiC an der Tagung „Auf zu neuen Ufern! Der Beitrag der Wirtschaftswissenschaften zur nachhaltigen Entwicklung“ am 25. September 2019 im Berner Rathaus vertreten. Veronika Henschel (Basel) und Feline Tecklenburg pflegen für WiC den Kontakt zur Cusanus-Hochschule in Bernkastel Kues. Erika Bigler unterstützt tatkräftig WiC-Veranstaltungen in der St. Galler DenkBarHans Jörg Fehle hat zusammen mit guave motion den WiC-Kurzfilm produziert. Die Redaktionskommission der Zeitschrift „Neue Wege“ (Laura Lots, Geneva Moser und Matthias Hui) hat das Septemberheft 2020 dem Thema „Wirtschaft ist Care“ gewidmet.

Weitere Mitarbeitende, IdeenspenderInnen, Anreger, Sponsoren und so weiter sind herzlich willkommen!